Temporäre Kunsthalle in Berlin | Endrunde

Projektinfo

Temporäre Kunsthalle in Berlin

BERLINER BILDER BAND | eine Kunstausstellung als "Endlosschleife"

Raumkonzept für eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst im Sommer 2011 auf einer Brachfläche am Humboldthafen Berlin.

Die Idee basiert auf der Vorstellung, dass die jeweiligen Kunstwerke die Ausstellungsräume definieren. Eine flexible Kunststoffmembran arrangiert, angepasst an die Raumanforderungen der unterschiedlichen Kunstwerke und Kunstformen, den Ausstellungsraum und ist gleichzeitig Bild-, Kunst- und Informationsträger. Die Architektur bildet dabei nur das "Traggerüst" für die Kunst. Das Ausstellungsband kann sich sowohl durch einzelne Pavillons als auch durch eine Großform winden. Aufgrund des flexiblen und wetterunempfindlichen Mediums ist die Ausstellung in den Außenbereich erweiterbar. Ebenso werden alle Nebenfunktionen sowohl im Innen- als auch im Außenbereich durch das Band definiert. Die Konstruktion setzt sich aus einem einfachen Aluminiumtragwerk, als modulares Baukastensystem zusammen. Aufgrund der einfachen Bauweise kann die Ausstellung mit geringem Personalaufwand in kurzer Zeit auf- und abgebaut werden.

Auslober

Kulturprojekte Berlin GmbH

Kuratoren

Klaus Biesenbach (MoMa), Christine Macel (Centre Pomidou) und Hans Ulrich Obrist

Entwurf

2010

Preise

Endrunde

Zurück