Stadttheater Zwickau

Projektinfo

Umbau und Neukonzeption Gewandhaus Zwickau

Das 1522 errichtete denkmalgeschützte Gewandhaus, in dem sich das Theater befindet, gehört zu den wichtigsten Häusern der Stadt Zwickau und befindet sich am Hauptmarkt an prominenter Stelle.
Die Aufgabe umfasst neben der Sanierung, die komplette Neustrukturierung und Neukonzeption der inneren Funktionen. Das bestehende Außenbild, die denkmalgeschützte Kubatur des Objekts wird dabei nicht verändert.
Ziel der Innenraumkonzeption ist es, die bislang beengten und funktional unbefriedigenden Raumsituationen in den öffentlichen Bereichen aufzulösen, zugunsten offener großzügigerer Flächen, die dem Anspruch eines Stadttheaters gerecht werden. Es ist geplant die Eingangs- und Aufgangssituation zu Foyer und Zuschauerraum in einen angemessenen und repräsentativen Eingangsbereich zu transformieren. Dafür werden die engen Treppenaufgänge, als auch der bestehende innen liegende Aufzug, zurückgebaut. Der Zuschauerraum, inkl. Gestühl, wird funktional und gestalterisch als Herzstück des Theaters neu konzipiert.
Die Entwurfsplanung, einschließlich Fördermittelantrag, wurde unter Einhaltung des engen Zeitplans, pünktlich Ende August 2015 abgegeben. Die Fertigstellung der Maßnahme ist für das 900jährige Stadtjubiläum 2018 geplant.

Auftraggeber

Stadt Zwickau

VOF Verfahren

1. Preis

Entwurf

02|2015

Leistungsphasen

1-8, in Planung/im Bau

Gesamtbaukosten

ca. 15 Mio Euro

Fertiggstellung

Anfang 2019

Zurück