Hafen 01

Projektinfo

Hafen 01

Hafen 01

Vis-à-vis zum historischen Zentrum Dresdens, direkt am Neustädter Hafen gelegen, entsteht das mehrteilige Neubauprojekt „Hafen 01“. Mit der geplanten Bebauung wird der im Krieg zerstörte Blockrand an seiner prominentesten Lage geschlossen.

Der klassisch und gleichermaßen zeitgenössisch gestaltete Baukörper eröffnet von seinen bodentiefen Fenster, Loggien und Terrassen,  atemberaubende Panoramaausblicke auf die Landschaft der nahen Elbauen,  hinüber zur historischen Altstadt und bis zu den Weinbergen von Radebeul.


Das Konzept der Fassadengliederung und Baukörpererscheinung bezieht sich dabei einerseits auf die historisch vorgegebenen Strukturen und Proportionen, indem es die geschlossene Dachlandschaft von Mansarddächern fortführt und die wesentliche Ordnung und Gliederung von Bauteilen aus dem Gründerzeitbestand übernimmt.

Auf der anderen Seite generiert der Entwurf für die drei Grundstücksparzellen des Ensembles eine jeweils eigenständige und differenzierte Architektur, die der exponierten Lage an der Elbpromenade gerecht wird.


Die Eckbebauung ist mit klassischen Architekturelementen, wie z. B. Gesimsen, versehen. So entsteht eine plastische Fassadengliederung. Die Gestaltung der Ecke wurde abgerundet, auch die Loggien und Schaufenster folgen dieser Formensprache.


Neben der primären Oberfläche eines klassisch-historischen Kratzputzes in unterschiedlicher Farbgebung, sind die Sockelzonen als plastische Struktur mit Betonwerksteinelementen verkleidet. So ergibt sich ein sehr wohlgeformter, klassisch-urbaner Charakter.

 

 

Harbour 01

Vis-à-vis the historical center of Dresden, the new “Hafen 01” project is being built. The block – destroyed during the war – will be completed again at its most prominent position by the new development.

Featuring a classical and equally contemporary design with floor-to-ceiling windows, loggias and terraces, the building complex offers breathtaking panoramic views on the landscape nearby the Elbauen, the historical center and all the way up to the Radebeul vineyards.

On the one hand, the concept of the façade structure and the building appearance refers to the historically given context by continuing the closed roof landscape of mansard roofs and by applying the order and structure of the Wilhelminian era buildings.

On the other hand, the design generates an independent and differentiated architecture for the three parts of the site, resulting in an ensemble that lives up to its exposed location on the Elbe promenade.

The building on the blocks corner is equipped with classical architectural elements, such as e.g. cornices, thus creating a sculptural façade structure. The corner itself is rounded, with the loggias and windows also following the design vocabulary.

While the main parts are clad with a classic-historical scratched plaster in different colours, the base zones are clad with concrete stone elements forming a sculptural structure.

This results in a very well-proportioned, classic urban character.




Auftraggeber

Max Wiessner Baugeschäft

Werkstattverfahren

05|2016, 1. Preis

Leistungsphasen

3-5, im Bau

Baukosten

ca. 5.3 Mio Euro

geplante Fertigstellung

2018

Zurück