Erlebnisraum Römerstraße | 3. Preis

Projektinfo

Erlebnisraum Römerstraße

Archäologischer Landschaftspark Erftstadt

Die Auseinandersetzung mit der „Zwischenlandschaft" Erftstadt beinhaltet eine zeitliche und eine räumliche Komponente: so sind die geschichtliche Entwicklung wie auch die Fortbewegung im realen Raum gekennzeichnet durch Aspekte der Mobilität. Die Agrippastrasse steht dabei nicht nur für eine Verkehrsverbindung, sondern auch für die Bewegung in der Zeit.Die Strasse wird zum Sinnbild für Zeit und Raum.

Am historischen Nullpunkt dieser Zeitachse, am Ort des Heute, befindet sich der „Erfthof." Beginnend mit einem ersten Bauwerk entsteht hier ein vielfältig nutzbarer Ort, der in seinen Grundstrukturen die römisch - orthogonalen Siedlungsstrukturen aufnimmt und in heutige Funktionsformen transformiert. Als einfache, auf den Ort bezogene Geste, gewinnt der parallel zur Römerstraße angeordnete Solitär seine formale Kraft.

Auftraggeber

Stadt Erftstadt

Entwurf

2009

Preise

3. Preis | Realisierungswettbewerb 2008, mit Rehwaldt Landschaftsarchitekten 

Zurück